Direct-To-Lung (DTL) E-Zigaretten

Direct-To-Lung (DTL) E-Zigaretten subohm
 
Anders als beim Backendampfen (MTL) inhalieren E-Zigaretten-Nutzer den Dampf bei der Zugtechnik Direkt-To-Lung (DTL) direkt in die Lunge. Da das Lungenvolumen größer ist als das der Mundhöhle, wird bei einem Zug viel mehr Dampf aufgenommen und - im Fall einer Nikotinzugabe - dementsprechend mehr Nikotin. Auf Grund der der höheren Dampfmenge nutzen Direct-To-Lung-Dampfer meist geringere Nikotinkonzentrationen, was auch zu empfehlen ist. Beim Lungendampfen ist es zudem möglich, wesendlich stärkere, größere und dichtere Dampfwolken zu erziehlen. Für diese Zugtechnik sollten Verdampferköpfe mit einem niedrigen Widerstand unter einem Ohm gewählt werden und der verwendete Clearomizer sollte mit einer Airflow-Control ausgestattet sein, wodurch eine ausreichende Luftzufuhr und der geringe Zugwiderstand positiv beeinflusst werden.
 
1 bis 30 (von insgesamt 33)

Die Auswahl der Zugtechnik ist entscheidend

Beim Dampfen wird zwischen dem sogenannten Backendampfen (MTL) und Subohm-dampfen mit direkten Lungenzügen (DTL) unterschieden. Die meisten Anfänger und so gut wie alle Umsteiger von Tabakzigaretten auf die E-Zigarette sollten erstmal moderate Backendampfer sein um eine nicht ganz so große Veränderung im Zugverhalten zu verspühren. Dementsprechend sollte auch die erste E-Zigarette auf die Zugtechnik Backendampfen ausgelegt sein. Beim Backendampfen wird der Dampf zunächst im Mundraum gesammelt und anschließend in die Lunge inhaliert. Daher wird Backendampfen auch als "Mouth-To-Lung" bzw. MTL bezeichnet.


Wie funktioniert eine E-Zigarette?

Im Verdampfer sitzt ein Verdampferkopf, auch Coil oder Head genannt, dessen Heizspirale von der Akkuzelle mit Strom versorgt wird. Das Liquid - welches in diesem Fall den herkömmlichen Tabak ersetzt, gelangt durch die verbaute Watte in den Verdampferkopf und wird dort erhitzt. Zieht der Dampfer am Mundstück (Drip Tip) und drückt gleichzeitig den Feuerknopf, der die Heizspirale mit Strom versorgt, transportiert der Luftstrom den Dampf durch das Mundstück in den Mundraum. Dieser Dampf kann nun inhaliert werden. Der Heizdraht, als auch die Watte haben jeweils eine begrenzte Lebenszeit.


E-Zigarette mit wenig Einstellmöglichkeiten für Einsteiger

Neben den elektrischen Zigaretten für Anfänger finden Sie bei uns auch viele E-Zigaretten für Profis und Fortgeschrittene Dampfer. Denn diese Geräte bieten weitreichende Einstellungsmöglichkeiten, die Einsteiger oft überfordern. Wir empfehlen Einsteigern eine leicht bedienbare E-Zigarette, mit der sie das Dampfen erstmal kennenlernen und genießen können. Mit einer einfachen Einsteiger E-Zigarette können sich Anfänger und Umsteiger durch die Geschmackswelt der Liquids dampfen, herausfinden welcher Nikotingehalt zu ihnen passt und das erste selbst gemischte Liquid aus Aroma und Base probieren.

AUSGEZEICHNET.ORG